Blackdraft

 

::: english below :::

Der Norden von Deutschland, geprägt von rauen Wettern, manchmal unterbrochen von heißen sonnigen Phasen, ist die Heimat von Blackdraft. Vier Nordmänner und eine Frau machen sich auf, von Hamburg der Perle des Nordens aus, ihre Definition des zeitgemäßen Metalsounds in die Welt zu tragen. Ihre küstennahe Herkunft findet auch Einzug in die 15 Songs des zweiten Albums „The Quest“. Das Konzeptalbum erzählt die Geschichte der jungen Forscherin Runa Ágústsson aus Hamburg, die sich auf den Weg nach Island macht, um von dort aus eine Reise in die Tiefsee zu starten. Im Zuge ihres Abenteuers trifft sie auf starke, seltsame und unheimliche Charaktere, sowie phantastische Tiefseekreaturen und nimmt die Hörer mit in die kalten, mit bösen Geheimnissen gefüllten Abgründe.

Musikalisch dieser Idee folgend, arbeiteten Frontfrau Julia Dorothee Wallenius, Gitarrist Karsten Wallenius, Gitarrist Fabian Adler, Bassist Tomek Kolonko und Schlagzeuger Jan-Hendrik Köbel rund zwei Jahre an der Umsetzung dieses außergewöhnlichen Werks. Harte Gitarren treffen auf abwechslungsreichen weiblichen Gesang, mal verführerisch sanft, dann wieder überbordend und fast schon aggressiv. Den stimmlichen Gegenpart übernimmt Karsten Wallenius in Form von düsteren, dunklen Gesangsteilen. Es entsteht ein Kopfkino voller Emotionen und Gegensätzen, das die Musikfans in ihren Bann zieht und sie auf eine intensive Reise mitnimmt und bis zum letzten Ton fesselt. Unterstützung an den Keyboards, die für eine besondere mystische Atmosphäre sorgen, erfuhren sie durch den Orden Ogan Musiker Niels Löffler.

Doch Blackdraft tauchten nicht plötzlich aus dem musikalischen Nichts auf. Die einzelnen Bandmitglieder waren zuvor in lokalen Formationen aktiv, bevor sie sich 2015 fanden und Blackdraft ins Leben riefen. Bereits 2016 haben sie ihr Debüt „Recipe Of Pain“ in Eigenregie auf einem kleinen Label veröffentlicht und damit eine erste Boje auf dem großen Ozean der Rockmusik gesetzt. Durchweg gute Bewertungen, auch international, motivierten das Quintett die Sache professioneller anzugehen. An der Wand im Proberaum wurde gut sichtbar für alle ein Zettel aufgehängt, auf dem die zu erreichenden Ziele standen, die Blackdraft dann nach und nach abarbeiteten. So fanden sie 2017 ein Management, spielten diverse Festivalshows, mehrere Supporttouren und -shows u.a. für Inglorious (GB), Mob Rules (GER) sowie für Masterplan (GER/SWE) und, entsprechend ihrer To Do Liste, unterschrieben sie 2018 einen weltweiten Deal bei Mighty Music, Dänemark.

Die Reise hat gerade erst begonnen und Blackdraft sind bereit, alle Freunde des harten aber dennoch melodiösen Sounds auf dieses besondere musikalische Abenteuer mitzunehmen.

———————————————

The north of Germany, marked by rough weather, sometimes interrupted by hot sunny phases, is the home of Blackdraft. Four northmen and a woman set out from Hamburg, the pearl of the north, to carry their definition of contemporary metal sound into the world. Their coastal origin also finds its way into the 15 songs of the second album „The Quest“. The concept album tells the story of the young researcher Runa Ágústsson from Hamburg, who sets off for Iceland to start a journey into the deep sea from there. Over the course of her adventure she meets strong, strange and eerie characters as well as fantastic deep-sea creatures and takes the listeners into the cold abysses filled with evil secrets.

Musically following this idea, front woman Julia Dorothee Wallenius, guitarist Karsten Wallenius, guitarist Fabian Adler, bassist Tomek Kolonko and drummer Jan-Hendrik Köbel worked on the realization of this extraordinary work for about two years. Hard guitars meet varied female vocals, sometimes seductively soft, sometimes exuberant and almost aggressive. Karsten Wallenius takes over the vocal counterpart in the form of dark growls. The result is a head cinema full of emotions and contrasts that fascinates the music fans and takes them on an intensive journey which captivates the listeners until the last note. Support on the keyboards, which create a special mystical atmosphere, was provided by Niels Löffler from Orden Ogan.

But Blackdraft did not suddenly emerge from the musical void. The individual band members were previously active in local formations before they found each other in 2015 and brought Blackdraft to live. Already in 2016 they released their debut „Recipe Of Pain“ on their own initiative on a small label and thus set a first buoy on the big ocean of rock music. Consistently good reviews, nationally and internationally, motivated the quintet to tackle the matter more professionally. On the wall in the rehearsal room, a piece of paper was hung up, clearly visible for everyone, on which the goals to be achieved were written and Blackdraft then gradually worked through them. In 2017 they found a management and while also working on their new album, played various festival shows, several support tours and gigs for Inglorious (GB),

Mob Rules (GER) as well as Masterplan (GER/SWE) over the following months. The final stone of the puzzle was laid in September 2018 when Blackdraft, in accordance with their To-Dolist, reached a new home harbor by signing a worldwide deal with Mighty Music, Denmark.

The journey has only just begun and Blackdraft are ready to take all friends of hard yet melodic music on this special musical adventure.

Band-Links

www.blackdraft.de

www.facebook.com/blackdraft.metal/

http://mightymusic.dk/artists/blackdraft/

Metal Crash Radio © 2018 Frontier Theme